Praxis für Osteopathie und Naturheilkunde

Schwerpunkt :: Schwangere + Baby

Baby

Behandlung von Schwangeren

Viele Beschwerden in der Schwangerschaft – wie Rückenschmerzen, Einschränkung der Atmung oder starke Übelkeit – lassen sich durch osteopathische Techniken positiv beeinflussen.
Die Körperbehandlungen eignen sich auch zur optimalen Vorbereitung der Mutter auf die Geburt. Nach der Geburt sind sie hilfreich zur Revitalisierung, für die Rückbildung der Gewebe, bei depressiven Verstimmungen und um zurück zur eigenen Mitte zu finden.

Behandlung von Neugeborenen und Kindern

Das Ungeborene bringt alle Voraussetzungen mit, um die Geburt gesund zu bestehen und sich anschließend weiter gut entwickeln zu können. Trotzdem kann eine Geburt immer auch körperlichen und seelischen Stress für das Baby bedeuten. Dann ist es wichtig, dem Säugling für die körperliche Regulation und emotionale Integration in den ersten Wochen und Monaten seines Lebens Unterstützung zu geben.
Indikationen für eine Behandlung des Säuglings sind Symptome wie Schlafstörungen und Unruhe, ständiges Schreien, spucken nach dem Stillen oder wenn das Baby sich oft überstreckt und nur zu einer Seite blickt.
In den ersten Jahren machen Kinder viele Entwicklungsphasen durch – körperliche wie seelische. Die osteopathischen Behandlungen unterstützen die Kinder darin, sich in bestmöglichster Gesundheit zu entwickeln. Indikationen sind u.a. innere Unruhe, Hyperaktivität, Einnässen, häufige Bauchschmerzen, häufige Infekte wie Mittelohrentzündung und verzögerte Sprachentwicklung.